Produktion bei WASGAU

Die WASGAU Metzgerei - einer der modernsten Betriebe im südwestdeutschen Raum - beschäftigt in der Produktion derzeit 188 Mitarbeiter. Diese verantworten die herausragende Qualität der WASGAU Fleisch- und Wurstwaren. Neben Bio-Rind-, -Kalb- und -Lammfleisch bietet WASGAU seinen Kunden auch Premium Schweinefleisch und Geflügelfleisch in exzellenter Qualität.

Die Produktionsfläche der WASGAU Metzgerei wurde 2008/2009 in einer Bauzeit von 18 Monaten und einer Investitionssumme von 14 Mio. € von 3.500m² auf 7.000m² erweitert. In den Bereichen Hygiene, Qualitätssicherung, Logistik, EDV und Energieaufwand zählt die WASGAU Metzgerei zu den modernsten Produktionsbetrieben Südwestdeutschlands. Für die prompte und sichere Belieferung der Filialen steht eine Flotte von 14 Kühlfahrzeugen zur Verfügung.

Die WASGAU Fleisch-Qualitätsstandards:

  • Die Produktion

In der Produktion verantworten 188 Mitarbeiter (davon 30 Metzgermeister und 69  Metzgergesellen) die herausragende Qualität der Fleisch- und Wurstwaren. Nur ausgesuchte Rohstoffe werden nach festgeschriebenen Rezepturen und entsprechenden Verfahrens- und Arbeitsanweisungen verwendet.

  • Die Zertifizierung

1994 wurde die WASGAU Metzgerei als einer der ersten deutschen Betriebe zertifiziert. Die Zertifizierung durch den TÜV nach DIN EN ISO 9001 garantiert, dass das geschlossene Qualitätsmanagementsystem den Warenfluss und die Verarbeitung überwacht.

  • Hohe Qualitätsnormen

Die WASGAU Metzgerei - einer der modernsten Betriebe im südwestdeutschen Raum - ist darüber hinaus nach EU-Norm gebaut und erfüllt somit auch die internationalen Qualitätsnormen, die sehr hohe Hygieneanforderungen an Mitarbeiter und Produktionsräume stellen und die permanent von einer unabhängigen Instanz überprüft werden.

Historie der WASGAU Metzgerei:

1967 Bescheidene Anfänge in der Hirtengasse 1-3 in Pirmasens mit einer Betriebsfläche von 120m². WASGAU war zu diesem Zeitpunkt noch "Die REWE" in Primasens.

1972:die Betriebsstätte in der Winzler Straße in Pirmasens1972 Umzug in die Winzler Str. 152 in Pirmasens mit einer Betriebsfläche von 1.200m².

1983 Neubau am heutigen Standort, Rheinstraße 27, mit einer Betriebsfläche von 3.200m². Erstmals wird unter WASGAU Metzgerei GmbH firmiert (siehe Bild rechts).

1987 Es folgt eine Erweiterung auf 4000m².

1992 Umbau zu einem reinen Produktionsbetrieb mit EG-Zulassung unter der Betriebsnummer EV 978. Der Zerlegebetrieb wird ausgegliedert.

1994 Zertifizierung nach DIN EN ISO 2001 als einer der ersten Produktionsbetriebe in Deutschland.

1998 Erweiterung um weitere 900m² auf 4.900m² Betriebsfläche.

2001 Die WASGAU AG entscheidet sich als einzige namhafte deutsche Lebensmittelkette, ihre Kundschaft ausschließlich mit Bio-Rind-, -Kalb- und -Lammfleisch zu versorgen.

2009 Modernisierung durch Neu- und Umbaumaßnahmen auf insgesamt 17.500m² Betriebsfläche.

2012 Momentan sind 188 Metzgermeister und Gesellen in der WASGAU Metzgerei beschäftigt. Ihre Arbeit wurde in diesem Jahr mit 40 Goldmedaillen der DLG belohnt.

 

WASGAU Metzgerei - für die Qualität tun wir alles

Das WASGAU Bio-Rind-, -Kalb- und -Lammfleisch kommt seit über zehn Jahren Hofgut Borken in Mecklenburg-Vorpommern, der Vertragspartner von WASGAU. Hier werden jährlich 5.000 Bio-Rinder auf insgesamt 15.000 Hektar Land ökologisch für WASGAU in freier Natur großgezogen.

Das WASGAU Premium Schweinefleisch wird wie das Bio-Rindfleisch aus Mecklenburg-Vorpommern bezogen. Hier wurde speziell für die WASGAU Metzgerei ein Zuchtprogramm auf der Basis eines gesunden irischen Landschweins mit natürlichem Wachstum entwickelt.

Label Rouge Freilandgeflügel ist ein staatlich kontrolliertes Qualitätssiegel aus Frankreich. Vom Schlüpfen der Küken über die bäuerliche Aufzucht in Freilandhaltung bis zum Verkauf des Geflügels garantiert das Label Rouge-Siegel die Einhaltung der vorgeschriebenen Richtlinien.

Artikelaktionen