Die Rohstoffe

Bier ist ein gehopfter und vergorener Malzauszug und wird in Kuchems Brauhaus nach dem deutschen Reinheitsgebot aus Wasser, Malz und Hopfen sowie Hefe gebraut.

wasgau-braeu-bild-07.jpgPirmasenser Wasser
Zum Brauen muss  Wasser geschmacklich einwandfrei, geruchlos, klar und frei von bierschädlichen Organismen sein und natürlich die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung erfüllen. Das weiche Trinkwasser in Pirmasens erfüllt nicht nur alle diese Voraussetzungen, vielmehr ist es ein qualitativ einwandfreies Naturprodukt, gewonnen aus regionalen Tiefenbrunnen, welches durch den Buntsandstein des Pfälzerwaldes natürlich gefiltert wird – das macht unser WASGAU Bräu zu etwas ganz Besonderem!

Malz
Malz ist gekeimte und gedarrte (getrocknete) Braugerste.

Hopfen
Hopfen verleiht dem Bier seinen typischen, bitteren Geschmack und macht das Getränk durch seinen natürlichen Gehalt an ätherischen Ölen lange haltbar.

Hefe
Bei der Herstellung von Bier wird zwischen obergäriger und untergäriger Hefe unterschieden. Die Hefe sorgt dafür, dass sich der Malzzucker im Laufe der Gärung in Kohlensäure und Alkohol umwandelt.
Die obergärige Hefe steigt im Verlauf der Gärung an die Oberfläche und erzeugt dort einen dicken Schaum, während sich die untergärige Hefe am Boden festsetzt.

Artikelaktionen