Holzofenbrot und mehr

Wer kennt nicht den wunderbaren Duft von frisch gebackenem Brot, knusprigen Baguettes oder zünftigen Brezeln? Mit dem neuen Holzofenbrot bringt WASGAU seinen Kunden die natürliche Brotherstellung näher.

Die WASGAU Bäckerei bäckt mit 12 Holzbacköfen – in bester handwerklicher Bäckertradition – köstliche, rustikale Holzofenbrote mit kräftiger Kruste und dem typischen Aroma des Holzofens: Brot wie in der "guten, alten Zeit". Die Erfahrung hat gezeigt, dass Qualität und Geschmack des Brotes umso besser werden, je natürlicher die Zutaten sind und je natürlicher und schonender die Herstellungsweise ist.

Reinheit der Rohstoffe

So bäckt die WASGAU Bäckerei ihre Brote ausschließlich mit Mehl, Wasser, Körnern, Salz und natürlichen Teiglockerungsmitteln. Auf Zusatzmittel wie künstliche Teigsäuerungsmittel, künstliche Aromastoffe, Frischhaltemittel, Schimmelverhütungsmittel und chemische Zusätze, die den Herstellungsprozess künstlich beeinflussen und unnatürlich beschleunigen, verzichtet WASGAU ganz bewusst.

Regionalität und Ökologie stehen bei der Mehlbeschaffung der WASGAU Bäckerei im Vordergrund. Der Vertragspartner von WASGAU, die regionale Kupfer-Mühle in Kirchheimbolanden, liefert das Gros des Mehlbedarfs. Das Biomehl, das frisch gemahlen zu den Roggen-Vollkornbroten "grob" und "fein" verbacken wird, kommt aus der WASGAU-eigenen Steinmühle.

weizen_2.jpg

Hohe Backqualität

Die WASGAU Bäckerei bäckt ihre Brote nach dem Prinzip der langen Teigführung und des ausgereiften Sauerteiges, damit sie, bei sorgfältiger und stressfreier Zubereitung, ihren besonderen Geschmack entfalten, der an die "gute alte Zeit" erinnert.

Es ist also nicht der eigentliche Backvorgang, den man als langsames Backen (slow baking) bezeichnet, sondern der Zeitraum davor, der Prozess der Teigherstellung. Diese natürliche Backweise erfordert "Zeitlassen" für die notwendige Reifedauer des Natursauerteiges, damit er sich in einem 24-stündigen Prozess zur natürlichen Reife entwickelt sowie für die nachfolgenden Gärprozesse der Teige vor und nach dem Kneten, in denen 80% der späteren Brotqualität entstehen.

Lust auf das natürliche, reine Brot aus der WASGAU Bäckerei? Einfach einmal das Holzofenbrot in verschiedenen Varianten probieren:

  • WASGAU Holzofenbrot dunkel: aus Roggen- und Weizenmehl. Der dreistufige Natursauerteig verleiht dem dunklen Holzofenbrot traditionell eine gute Frischhaltung.
  • Holzofenkruste: rustikal im Holzofen gebackenes Weizenmischbrot, 90% Weizenmehl, 10% Roggenmehl, mit einer sehr guten Frischehaltung. Lockere, saftige Krume und eine knusprige Kruste.

Mit dem richtigen Belag wie einem selbstgemachten Brotaufstrich schmeckt frisches Brot gleich doppelt gut:

roggen_4.jpg

Rezepte

Bilder Name Dauer Schwierigkeit
Butter-Quark-Aufstrich
Frischer Brotaufstrich mit Salami und Lachs
15 Minuten leicht
Aprikosen-Curry-Butter
Butter mal anders
15 Minuten leicht
Mandarinen-Trauben-Bananen-Marmelade
Sehr fruchtige Marmelade
20 Minuten leicht
Amarena Kirsch Konfitüre
Leicht alkoholisierte Konfitüre
20 Minuten leicht

Artikelaktionen