Bäckerei-Lexikon

Apfelkuchen

Ein klassischer Obstkuchen, von dem es zahlreiche Varianten gibt – zum Beispiel:

  • Apfel-Streuselkuchen: ein Streuselkuchenteig mit einer knackigen Decke, der mit Apfel gefüllt ist
  • Apfel-Gitterkuchen: Der Apfelkuchen wird mit Teigstreifen abgedeckt, die wie ein Gitter angelegt sind
  • Versunkener Apfelkuchen: Auf den Rührteig in der Kuchenform werden die geschnittenen Apfelstücke gelegt und leicht in den Teig hineingedrückt
  • Tarte Tatin: ein französisches Apfelkuchen-Rezept, bei dem der Apfelkuchen auf dem Kopf gebacken wird, d.h. die Teigschicht ist über der Apfelfüllung.