Quiche Lorraine

Die Quiche Lorraine ist wohl das berühmteste Rezept aus Lothringen. Schnell zubereitet, herzhaft lecker und mit einem Glas Rotwein eine willkommene Abwechslung auf dem Speiseplan.

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel

Zubereitungszeit 1,5 Stunden

Rezept drucken
Zutaten für 

 Personen
150 g
Mehl
100 g
Margarine
3  
Eier
1  
Eigelb
0.5 TL
Salz
60 g
Schinken
10 g
Butter oder Öl
60 g
roher Schinken oder Speck
100 g
gekochter Schinken
200 g
Crème fraîche
etwas
Pfeffer, Salz und Muskat zum Würzen
 
Zubereitung

Kneten Sie Mehl, Margarine, Salz und Eigelb zu einem Mürbeteig zusammen und lassen Sie ihn etwa 30 Minuten zugedeckt im Kühlschrank quellen.

Schneiden Sie in der Zwischenzeit den gekochten Schinken in Streifen. Würfeln Sie den rohen Schinken und braten Sie ihn in einer Pfanne mit Butter bzw. Öl kross. Pinseln Sie mit dem übrig gebliebenen Bratenfett eine Springform ein und rollen Sie den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus, bevor Sie die Form mit dem Teig auskleiden. Stechen Sie den Teig mit einer Gabel mehrmals ein und geben Sie dann den gebratenen Schinken und den in Streifen geschnittenen Schinken auf den Teig.

Verquirlen Sie die Crème fraîche mit den Eiern und würzen Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat. Geben Sie die Masse anschließend über den Schinken. Heizen Sie den Backofen auf 200°C vor und backen Sie die Quiche etwa eine Stunde, bis Sie hellbraun ist. Servieren Sie sie heiß.

Unsere Weinempfehlung aus dem WASGAU WeinShop: La Vielle Ferme Rouge - Vin de France
Am Gaumen präsentiert sich dieser charmante Rotwein aus Südfrankreich vollmundig und fruchtig mit einer angenehmen, weichen Tanninstruktur.
Selbst Robert Parker lobt diesen Wein in höchsten Tönen: "Ein Rotwein für diejenigen, die hohe Qualität und großen Trinkgenuss suchen".

Artikelaktionen