Die französische Küche

Holen Sie sich ein Stück Urlaub nach Hause, indem Sie französisches Flair genießen. Wir wünschen „Bon Appétit“!

Baguette, Brioche, Konfitüre, Paté du Chef, Eclairs,… - die Liste typisch französischer Lebensmittel ist lang. Viele Gerichte, die wir Deutschen für sehr französisch halten, sind ursprünglich einer der zahlreichen regionalen Küchen Frankreich entsprungen. So unterschiedlich diese regionalen Gerichte auch sein mögen, so haben sie doch alle gemeinsam, dass sie aus frischen, saisonalen Zutaten bestehen, die aus den einzelnen Regionen stammen. Welche Regionen für welche Gerichte bekannt sind, berichten wir Ihnen in unser kulinarischen Mini-Tour de France:

Rhône-Alpes: Unsere Tour de France beginnt in der Region Rhône-Alpes mit ihrer Hauptstadt Lyon, die auch als kulinarische Hauptstadt Frankreichs angesehen werden. Diese Region ist unter anderem für ihre weltbekannten Käsesorten wie Berg-, Blauschimmel- und Ziegenkäse und ihre vielen Mineralwasserquellen bekannt. Hierher kommt unter anderem die Mineralwassermarke Evian. Traditionelle Gerichte aus Lyon sind aber auch Coq au Vin, geschmortes Huhn in Wein, Quiche oder die berühmte Lyoner-Wurst, die dort nur Cervelas genannt wird.

Provence: Wir reisen weiter in die Provence mit ihren Lavendelfeldern, die für ihre aromatischen Kräuter berühmt ist. Auch das weit über Frankreichs Grenzen hinaus bekannte Ratatouille, eine Gemüsepfanne, die kalt oder warm serviert werden kann, stammt aus der Provence. Bereitet man ein Gericht à la Provençale zu, so bedeutet dies in der Regel die Verwendung von Tomatensoßen, Kräutern der Provence, Zucchini und Olivenöl sowie einigen anderen Gemüsesorten.

Marseille: Ebenfalls in der Region Provence- Alpes-Côte d’Azur liegt das sonnige Marseille. Hierher kommt die berühmte Bouillabaisse Marseillaise, ein Fischeintopf mit mindestens sieben verschiedenen Fischarten, der mit scharfer Knoblauchmayonnaise serviert wird.

Bordeaux: Nun geht es weiter in den Südwesten in die Region um Bordeaux, die neben ihrer Küche für seine Weine bekannt ist. Hier kommen aufgrund der Nähe zum Meer viel Fisch, Austern und Meeresfrüchte auf den Teller. Viele Gerichte werden à la Bordelaise mit Bordeauxwein und Schalotten angerichtet.

Bretagne: In der keltisch geprägten Bretagne im Nordwesten Frankreichs sind neben Meeresfrüchten wie Hummer und Langusten primär traditionelle Produkte einer alten Bauernkultur beliebt. Berühmte Gerichte wie Crêpes und Galettes, die recht schnell und einfach zubereitet werden können, stammen aus der bretonischen Küche.

Burgund: Unsere vorletzte Reisestation ist das Burgund, das wie die Region Bordeaux für exquisite Weine berühmt ist. Darüber hinaus ist Burgund aber auch bekannt für die Zubereitung von Weinbergschnecken – beispielsweise Croûte aux escargots, Blätterteigpasteten mit Weinbergschneckenragout – sowie für die scharfe Sauce Dijonnais, eine Senfsaucen, die auf Basis von Dijon-Senf hergestellt wird.

Elsass: Bevor wir wieder in Deutschland ankommen, machen wir noch einen Abstecher ins Elsass, unseren Nachbarn auf der anderen Seite des Rheins. Aus dem Elsass ist insbesondere der Flammkuchen bekannt sowie verschiedene Tartes mit Obst, aber durch die Nähe zu Deutschland gibt es hier das als eigentlich typisch deutsch angesehene Sauerkraut, das hier Choucroute garnie genannt wird.

Rezepte

Bilder Name Dauer Schwierigkeit
Elsässer Flammkuchen
Flammkuchen, sehr lecker zu einem Federweißer
45 Minuten leicht
Quiche Lorraine
Die Quiche Lorraine ist wohl das berühmteste Rezept aus Lothringen. Schnell zubereitet, herzhaft lecker und mit einem Glas Rotwein eine willkommene Abwechslung auf dem Speiseplan.
1,5 Stunden mittel
Lyoner Pfanne
Eine herzhafte Lyoner-Kartoffel-Pfanne.
15 Minuten leicht
Provenzalischer Schmortopf
mit in Rotwein geschmortem Rindfleisch
3 Stunden mittel
Tarte au Citron
Zitronentarte nach französischem Rezept
1 Stunde mittel
Wildschweinkeule in Rotweinsauce
Wild-Gericht aus Frankreich
1 Stunde schwer
Französische Fischsuppe
Einfach zubereitete Suppe aus Frankreich
30 Minuten leicht
Kaninchenkeule „à la française“
1 Stunde mittel

Artikelaktionen