Bayerische Creme mit Zartbitterschokolade

Ein klassisches Dessert, auch unter dem Namen "Crème bavaroise" bekannt.

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad mittel

Zubereitungszeit 20 Minuten

Rezept drucken
Zutaten für 

 Personen
100 ml
Milch
0.5 Stück/e
Vanilleschote
1  
Eigelb
50 g
Zucker
2 Blatt/Blätter
weiße Gelatine
125 g
Sahne
50 g
Zartbitterschokolade
etwas
Kakaopulver zum Bestäuben
 
Zubereitung

Kochen Sie die Milch mit dem Mark der Vanilleschote in einem Topf auf. Rühren Sie das Eigelb mit dem Zucker schaumig und geben Sie dies zu der Vanillemilch. Erhitzen Sie die Mischung unter leichtem Rühren, bis die Flüssigkeit andickt.

Weichen Sie die beiden Blätter Gelatine in kaltem Wasser ein, drücken Sie sie aus und lösen Sie die Gelatine in der Vanillecreme auf. Lassen Sie die Masse erkalten und rühren Sie dabei ab und an um. Schlagen Sie die Sahne steif und ziehen Sie die unter die Masse, sobald diese beginnt, dick zu werden.

Spülen Sie eine Glasform kalt aus geben Sie die Hälfte der Creme hinein. Hacken Sie die Schokolade klein, lassen Sie die im heißen Wasserbad schmelzen und abkühlen. Ziehen Sie die weiche Schokolade unter die übrige Creme und geben Sie diese in die Mitte der hellen Creme.

Lassen Sie die Bayerische Creme einige Stunden im Kühlschrank fest werden. Tauchen Sie die Glasschüssel kurz in heißes Wasser, stürzen Sie die Creme auf eine dekorative Platte und bestäuben Sie sie mit Kakaopulver.